Technik des Saugbaggers

Im Prinzip ist ein Saugbagger nichts anderes als ein überdimensionaler Staubsauger auf einem Lkw.

Über den Fahrzeugmotor werden die Turbinen des Ventilators, die Hydraulikpumpe und der Kompressor für die Werkzeuge angetrieben.

Die durch den Ventilator angezogene Luft strömt durch den Saugschlauch in den Sammelbehälter des Lkw’s. Hier setzt sich das grobe Saugmaterial ab. Die Saugluft und hierin enthaltene Staubpartikel gelangen in die Filterkammer, wo 42 Spezialfilter alle Partikel ausfiltern. Die so gereinigte Luft wird durch Kanäle im Deckel des Aufbaus, durch den Ventilator und die Schalldämpfer und schließlich durch Auslässe im Behälterdeckel nach außen geblasen. Die ausgeblasene Luft ist garantiert staubfrei und sauber.

Gesaugt werden können (fast alle) trockenen und nassen Materialien bis 250 mm Durchmesser.

Die Schlauchführung erfolgt per Hydraulik Kraftarm, der durch eine Funkfernbedienung gesteuert wird.
Der Entladevorgang erfolgt durch seitliches Kippen. Wir können in alle gängigen Abroll- und Absetzcontainer kippen.

Unsere Fahrzeuge haben folgende technische Daten:

  • 3- achs Fahrgestell
  • zulässiges Gesamtgewicht 26 t
  • Höhe 3,80 m, Breite 2,5 m, Länge ca. 10 m
  • Geräuschpegel unter 82 dB
  • Doppelventilatoren- System
  • Luftdurchsatz 36.000 m³ / h
  • Kompressorleistung 4,5 m³/ h bei 8 bar
  • patentiertes Filtersystem
  • hydraulischer Kraftarm mit 7 m Ausladung
  • 8 m³ Behälterfassungsvermögen
  • biologisch abbaubares Hydrauliköl
  • Hydrostatischer Fahrantrieb (fahren und lenken während des Saugens über die Fernbedienung)